Handballabteilung der SG Hassel gründet neuen Handballverein

Die Mitglieder der SG Hassel haben in ihrer Versammlung vom 27.02.2020 einstimmig beschlossen, die Handball-Abteilung aus dem Verein zum 30.06.2020 auszugliedern. Damit wird die SG Hassel zu einem reinen Fußball-Verein. Die Handballabteilung, die seit mehreren Jahren erfolgreich eine Spielgemeinschaft mit dem HSV St. Ingbert unter den Namen „SGH St. Ingbert“ bildet, wird sich von der SG Hassel lösen und sich zukünftig unter neuem Namen eine eigene Rechtsform als eingetragener Verein geben.

Der Vereinsvorsitzende der SG Hassel, Andreas Abel, erläuterte in der außerordentlichen Mitgliederversammlung den Mitgliedern die Vorgeschichte zu diesem historischen Schritt. Da er sein Amt als Vorsitzender aufgeben wollte und erkennbar war, dass sich kein neuer Vorstand finden würde, stellte er die Frage, ob es überhaupt noch zeitgemäß ist, dass den beiden Abteilungen Platzsport und Hallensport ein weiterer Vorstand vorgesetzt ist. Beide Abteilungen haben ihre eigenen Strukturen und arbeiten im Tagesgeschäft völlig autark. Das sahen die Abteilungen genauso. 

Es folgten zweijährige, zum Teil schwierige Verhandlungen über die Konditionen des Aussscheidens der Abteilung Hallensport, die schließlich Anfang des Jahres in einer einvernehmlichen Vereinbarung zwischen den Abteilungen und dem Hautverein mündeten. 

Nachdem diese Vereinbarung in den beiden Abteilungen verabschiedet worden waren, war als letzter, vereinsrechtlich notwendiger Schritt nur noch der Beschluss der Mitgliederversammlung einzuholen. Und der fiel deutlich aus: alle erschienenen 62 Mitglieder stimmten der Ausgliederung zu.

Andreas Abel zeigte sich am Ende erleichtert, nachdem die Verhandlungen zwischenzeitlich immer mal wieder zu scheitern drohten. Er freute sich über die große Zustimmung, die diesem historischen Schritt für die SG Hassel den passenden Rahmen gab. 

Damit gehen die Fußballer und die Handballer der SG Hassel nach dem 30.06.2020 getrennte Wege. Allen Beteiligten war es jedoch wichtig, dass es ein Ausscheiden im Guten, also ohne Streit ist und damit nur rechtlich das umgesetzt wird, was faktisch bereits seit mehreren Jahren in den Abteilungen gelebt wurde.

„Bike & Run 2019“ steht in den Startlöchern

„Alle Jahre wieder“ – das gilt inzwischen auch für die traditionelle Sportveranstaltung in der Vorweihnachtszeit in und rund um Hassel. Am Samstag, den 07.12., steigt ab 11 Uhr schon zum dritten Mal das Weihnachtsbiken. Wie im vergangenen Jahr kann man biken oder laufen, oder erstmals beim 1. Cross-Duathlon beides kombinieren. Die Abschlussparty findet traditionell ab 15 Uhr mit DJ und Live-Musik auf dem „Triebscheider Hof“ statt.

Es werden je nach Können verschiedene Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgrade angeboten. Start und Ziel ist in diesem Jahr der „Triebscheider Hof“ zwischen Hassel und Niederwürzbach. Es werden wieder Strecken à 50 km (1000 Höhenmeter), à 39 km (740 Höhenmeter) sowie à 30 km (460 Höhenmeter) zum Biken angeboten. Außerdem stehen drei Laufstrecken (60 min, 90 min, 120 min) sowie ein Duathlon (1 Stunde Biken und 1 Stunde Laufen) auf dem Programm. Bei ausreichenden Anmeldungen wird es auch eine Ladies- und eine E-Bike Gruppe geben.

Die Startgebühr beträgt 7 €, es darf aber auch gerne mehr gezahlt werden. Schließlich wird der Erlös wieder an die beiden örtlichen Kindergarten sowie an weiteres soziales Projekt gespendet. Die Veranstalter bitten Teilnehmer darum, den Mindestbetrag von 7 € auf das Konto von „Saarpfalz-Bike Wannemacher/Stopp“ – Konto: DE88 5945 0010 1030 4069 44 bei der KSK Saarpfalz zu spenden. Wer sich anmelden will, muss bei der Teilnahme als Mountainbiker seinen Namen und die gewählte Strecken, bei Teilnahme als Läufer die Strecke angeben.

Weitere Infos finden Sie unter https://www.facebook.com/saarpfalzbike.

Die beiden Kindergärten aus Hassel kümmern sich wie immer bestens um die zwei Verpflegungsstationen. In diesem Jahr besteht erstmals die Möglichkeit, sich vor Ort umzuziehen und zu duschen. Das Team von Peugeot Deckert shuttelt vom Triebscheider Hof zur Dusche und bringt die Teilnehmer  wieder zurück. „Total Normal“ sorgt für den Service an den Rädern auf der Strecke.

Ab 15:00 Uhr steigt am „Triebscheider Hof“ die Aprés-Bike Party in beheizten Zelten. Verantwortlich für die Musik: DJ bluebar (früher Perplex, St. Ingbert), Sven Reidenbach (Sänger und Gitarrist bei Schaafa Sämpf).

Hasseler Handballer im Aufwind

Die erste Mannschaft des Handball-Saarland-Ligisten SGH St. Ingbert (Platz 3)  möchte nach vier Siegen in Folge am kommenden Samstag, dem 26. Oktober, ihren fünften Sieg einfahren. Im letzten Spiel haben die Hasseler Handballer im Lokalderby gegen den TV Niederwürzbach mit 27:24 gewonnen. Der Gegner heißt am Samstag TuS Brotdorf (Platz 12).

Mit von der Partie ist der neue Spieler Hennadii Kucher, der erste slowakische Liga gespielt hat. Um 19 Uhr ist Anwurf in der Ingobertushalle. „Unser Saisonziel ist ein Platz unter den ersten Fünf“, so Trainer Martin Rockay. „“Wir hoffen auf viele Zuschauer“, so Manager Karsten Müller,  zumal ab 15 Uhr Heimspieltag in der Halle ist, denn die dritte und zweite Mannschaft werden auch mit von der Partie sein.

 

Jugend der SG Hassel räumt ab

Gleich zwei Jugendmannschaften der Sportgemeinde Hassel haben die Saison 2018/2019 als Meister beendet. Die B-Jugend und die E-Jugend errangen jeweils die Meisterschaft in der Kreisliga. Bei den F-Junioren und den Minis, der G-Jugend gibt es noch keine Meisterschaften, aber auch dort dominierten die blau-weissen Kids mit begeisterndem Fußball die jeweiligen Wettbewerbe.

In diesem Jahr hatte sich unsere B-Jugend der Spielgemeinschaft SG St.Ingbert angeschlossen. 27 Spieler befanden sich im Kader. Der Konkurrenzkampf war dementsprechend groß, was wohl der Mannschaft um Trainer Carsten Zeiger zu sportlichen Höchstleistungen verholfen hat. Fast die ganze Saison stand das Team an der Spitze und konnte am letzten Spieltag die Saison mit einem Vorsprung von sechs Punkten vor dem SG SV Schwarzenbach mit einer Tordifferenz von 52 Toren abschließen.

Die E-Jugend von Christian Stopp wurde nach dem letzten Spieltag alleiniger Tabellenerster vor dem SV Blickweiler. Blickweiler, die bis dahin punktgleich und deshalb auch Meister waren, wurden am grünen Tisch 3 Punkte nachträglich aberkannt. Die E-Jugend der SG Hassel war damit alleiniger Meister mit einer Tordifferenz von 38 Toren.  Fast über 14 Spieltage stand die Mannschaft an der Spitze der Liga. 

Zufrieden blicken auch die Trainer Sven Reidenbach bei der F-Jugend und Martin Heckel, Shaque Halilaj und Sebastian Jung bei der G-Jugend auf die abgelaufenen Saison zurück.

Ein super Trainingsbesuch von fast regelmäßig mehr als 20 Kindern bei den Minis zeigt, dass Fußball bei der SG Hassel zunehmend an Popularität gewinnt. In der Rückrunde trat die G-Jugend sogar mit zwei Mannschaften an. Die F-Jugend war bei jedem ihre Turniere die dominierende Mannschaft im Stadtgebiet und konnte mit gutem Passspiel bei gleichzeitig großem Kampfgeist überzeugen.

Jetzt freuen sich alle Jugendspieler auf die Heimturniere am Sportfest der SG Hassel, das vom 19. – 23. Juni stattfindet. 

Über 90 Sportler trotzten dem Sturm für wohltätigen Zweck

Die Erfolgsgeschichte des Vorjahres wurde fortgeschrieben: 96 Teilnehmer unterstützten mit ihrer Teilnahme das diesjährige Wohltätigkeitsevent „Bike & Run“. Auch Sturm und Regen hielten die Sportcracks nicht von ihrem „Ride“ für den wohltätigen Zweck rund um die Hasseler Wälder ab.

Das Wetter hatte es nicht gut gemeint. Starker Regen und Sturmböen. Ein Wetter, bei dem man keinen Hund vor die Tür lässt. Aber offenbar kein Problem für die Teilnehmer des Fahrradevents „Bike & Run“, das nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr in diesem Jahr seine Wiederholung fand. 

Die beiden St. Ingberter Christian Stopp und Gerhard Wannemacher, Inhaber von „Saarpfalz-Bike“ hatten Mountain-Biker eingeladen, für einen wohltätigen Zweck aufs Rad zu steigen. In diesem Jahr wurde das Sportangebot um drei Strecken für Läufer ergänzt – koordiniert durch die Laufschule Saarpfalz.

Start war um 11 Uhr auf dem Triebscheider Hof.

Ziel und gemeinsamer Treffpunkt für alle Teilnehmer war ab 15 Uhr der Biergarten am Triebscheider Hof, wo alle Teilnehmer erschöpft, aber glücklich bei Lyonerpfanne und selbstgebrautem Bier des „Sudhaus“-Inhabers Oliver Muskalla den Nachmittag bis in den Abend ausklingen ließen.

Gerhard Wannemacher dankt den Sponsoren und Teilnehmern

Gerhard Wannemacher, einer der beiden Initiatoren und Organisatoren von „Saar-Pfalz-Bike“, dankte anschließend den vielen hartgesottenen Sportlern für die Spende der Teilnehmergebühr, ebenso wie den unterstützenden Unternehmen wie dem Autohaus Deckert, dessen Mitarbeiter in Assweiler eine perfekt organisierte Verpflegungsstation eingerichtet hatten. Bei technischen Defekts sorgten Mitarbeiter des Fahrradladens „Total Normal“ für Abhilfe. Eltern der beiden Hasseler Kindergärten hatten mit Kuchenspenden für die Verpflegung gesorgt.

Dank galt außerdem der Firma Hagerpapprint, die die Startnummern kostenlos zur Verfügung gestellt hatten

Andreas Abel als DJ und Sven Reidenbach von der Band „Schaafa Sämpf“ sorgten im beheizten Zelt für den richtigen Beat, die Teilnehmer die Müdigkeit vergessen zu lassen. Sven Reidenbach hatte eigens für die Biker-Party bekannte Songs umgetextet.

Mit der Biker-Hymne „Dynamo“ endete auch in diesem Jahr eine rundum gelungene Veranstaltung, woran auch das miserable Wetter nichts ändern konnte.

Sämtliche Einnahmen werden wieder für wohltätige Zwecke gespendet.

Weihnachtsbiken 2018 am 08. Dezember rund um Hassel

Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr gibt es am 08.12. die zweite Auflage des „Weihnachtsbiken“ in und rund um Hassel.  In diesem Jahr sind auch Läufer herzlich willkommen: in Kooperation wird in Zusammenarbeit mit der Laufschule Saarpfalz ein „Weihnachts-Run“ angeboten. Die Abschlussparty der Biker und Läufer findet ab 15 Uhr mit DJ und Live-Musik auf dem „Triebscheider Hof“ statt. „Weihnachtsbiken 2018 am 08. Dezember rund um Hassel“ weiterlesen

Fußballer wählen Hans-Werner Jungbär zum neuen Vorsitzenden

Die Abteilung Platzsport der Sportgemeinde Hassel hat in ihrer Mitgliederversammlung Hans-Werner Jungbär zum neuen Abteilungsvorsitzenden gewählt. Er löst damit Rudi Altmeyer ab, der sein Amt nach erfolgreichen sieben Jahren zur Verfügung gestellt hat. Insgesamt besteht der neue Vorstand bei den Fußballern zukünftig aus 17 Mitgliedern.

„Fußballer wählen Hans-Werner Jungbär zum neuen Vorsitzenden“ weiterlesen

Stadtmeisterschaft bestätigt gute Jugendarbeit der SG Hassel

Von den Minis bis zur E-Jugend erreichte die SG Hassel bei den St. Ingberter Jugend-Stadtmeisterschaften jeweils den zweiten Platz. Die Erfolge bestätigen die gute Jugendarbeit, die seit einigen Jahren bei der SG Hassel geleistet wird. Insbesondere die jüngsten Jahrgänge der Hasseler Junioren zeigten sich bei den von der St. Ingberter Schiedsrichtergruppe veranstalteten offenen Stadtmeisterschaften von ihrer besten Seite. „Stadtmeisterschaft bestätigt gute Jugendarbeit der SG Hassel“ weiterlesen