Richtfest der Kita Herz Jesu

Kinder, Eltern, Erzieherinnen, Leiterin Nina Rambaud und Träger des Bauvorhabens, die Pfarrei Heiliger Martin mit Vertretern aus Speyer, freuten sich beim Richtfest des Neubaus der katholischen Kita Herz Jesu, dass dieser so schnell vorangeht. Das Architekturbüro Michaeli und Partner hatte die Planung geleitet, Andreas Michaeli begrüßte alle zum Richtfest Gekommenen und hob hervor, dass Nina Rambaud viele Ideen mit Herzblut eingebracht hatte. „Vom Träger her hatte Dieter Janz vom Verwaltungsrat der Pfarrgemeinde, selbst Bauingenieur, den Bau von Anfang an begleitet und dafür gesorgt, dass der Kitabau in der Planungszeit blieb“, so Ortsvorsteher Markus Hauck.

Den Oberbürgermeister Prof. Dr. Ulli Meyer – er weilt in Berlin mit den saarländischen Bürgermeistern – vertrat die zweite Beigeordnete Nadine Müller, zuständig für Bildung und Kinder. Sie lobte das schnelle und reibungslose Vorankommen im Vergleich zu anderen öffentlichen Bauvorhaben. Sie bedankte sich bei dem freiwilligen Träger, dass er in der Stadt so dringend benötigte Kita- und Krippenplätze schaffe.

Im Januar 2019 seien die Planungen gestartet, 15 Krippenplätze und 64 Kindergartenplätze würden entstehen, davon 5 neue Krippen- und 13 neue Kindergartenplätze. Insgesamt wurden 2.427.000 Euro zuwendungsfähige Gesamtausgaben anerkannt, von denen die Stadt 30 % bezuschusst, zuzüglich nicht förderfähiger Kosten, in der Summe 879.788 Euro; auch der Kreis gab dazu 728.100 Euro, das Land 971.000 Euro.

Mit der Beendigung der Abbrucharbeiten konnte am 27.5.2019 mit dem Aushub begonnen werden, Maurerarbeiten (Maurer und Klickner, Neunkirchen) folgten, das Dach ist in der Mache (H&W Dach, Spiesen), die Zimmermannsarbeiten sind fertig. Pfarrer Klein bedankte sich beim Planer, dem Architekten Marc Jung, den Geldgebern und allen Mithelfern. Bei der Besichtigung der Räume erläuterte Jung die Verteilung der Räume mit maximalem Lichteinfall: Unten sind die Gruppenräume mit Toiletten, Schlaf- und Wickelraum untergebracht, mit direktem Ausgang zum Spielplatz im Grünen, oben der Essens- und Bewegungsraum, das Leitungsbüro sowie die Küche. Nina Rambaud informierte, dass wieder Mischgruppen eingerichtet würden, was derzeit in der provisorischen Bleibe nicht möglich gewesen sei.  Eltern lobten Kitaleitung und Erzieherinnen, die im Provisorium mit Bravour ihre Arbeit gemeistert haben, alles sei in der Erziehung und Betreuung reibungslos gelaufen. Sie freuten sich, dass schon am 4. Oktober in den Neubau eingezogen werden kann und waren begeistert von der Größe, Aufteilung, Helligkeit und Übersichtlichkeit der neuen Kita. Dass in den Bauangelegenheiten alles so reibungslos verlaufen ist, sei Dieter Janz zu verdanken.

„Es hat nur bei der Gründungssohle eine kleine Verzögerung gegeben“, so Janz, „denn es musste eine Drainage zusätzlich eingebaut werden.“ Er hofft auch, dass beim Innenausbau (Planung GSP-Planungsbüro, Zweibrücken) weiter alles so reibungslos vonstatten geht. Zum Schluss mussten Pfarrer Klein und Dieter Janz noch den letzten Nagel einschlagen, wie es Tradition ist.

Weitere Fotos:

 

 

Zweiter Caruso für die Kita Herz Jesu

Ihren zweiten „Caruso“ bekam die Kita Herz Jesu vom Vorsitzenden des Kreischorverbandes, Werner Zeitz. Denn wenn man schon den „Caruso“ hat, kann man ihn nach drei Jahren verlängern lassen. Voraussetzung ist das tägliche Üben und das Wirken nach außen. Das Singen wird von Christa Gillmann (Kreischorverband) überprüft, die vor allem auf den richtigen Ton Wert legt und prüft, ob die Kriterien für den Caruso erfüllt sind. „Zweiter Caruso für die Kita Herz Jesu“ weiterlesen

Förderverein der Kita Herz Jesu lud zum Helferfest ein

Alle, die beim Umzug der Kita Herz Jesu Hassel in die provisorischen Räume geholfen hatten, waren vom Förderverein eingeladen worden. Gleichzeitig weihte Pfarrer Rambaud die neuen Räume ein, die Kleinen sangen dazu zwei Lieder. Die Kitaleiterin, Nina Rambaud, gab bekannt, dass das alte Gebäude komplett abgerissen ist und die Bauarbeiten demnächst beginnen können. Sie dankte den zahlreichen Helfern, die an einem regnerischen Samstag das gesamte Inventar vom alten Gebäude in die provisorischen Räume transportiert hatten. „Und inzwischen haben wir uns gut in die neuen Räumen eingelebt.“ Dann war Grillen zum Abendessen angesagt; dazu gab es selbst zubereitete Salate. Die Kleinen waren natürlich auch dabei und fühlten sich wohl auf der Wiese und dem Spielplatz auf dem Pfarrgelände.

Anpacken für die Kita Herz Jesu mit Fotogalerie

Anpacken war am  Samstag gefragt, und zwar in der Kita Herz Jesu, Hassel. Der Neubau steht unmittelbar bevor. Dazu muss das marode Gebäude abgerissen werden und natürlich mussten Möbel, Spiele, Turngeräte und Utensilien in die vorläufige Bleibe umgeräumt werden. Drei Stunden waren zirka 60 Helfer, darunter auch Kinder,  mit dem Umzug beschäftigt. Schwere Gegenstände wie Schränke wurden in mitgebrachten größeren Autos und Hängern transportiert, gepackte Kisten wurden zu Fuß an ihren vorgesehenen Platz gebracht. „Anpacken für die Kita Herz Jesu mit Fotogalerie“ weiterlesen

Zumba tanzend den Weg zum Neubau freiräumen

Ideen  muss man haben und sie auch umsetzen, sagte sich Daniel Osthof, Zumbalehrer und früherer Ministrant der Pfarrgemeinde Herz Jesu Hassel. „Ich fühle mich der Pfarrgemeinde und der Kita verbunden.“ Und so veranstaltete er in der alten Schulturnhalle Hassel ein anspruchsvolles Zumbatraining, zu dem sich jeder anmelden und spenden konnte. 90 Minuten bei heißen Rhythmen mit Elementen der Salsa, Merengue, Cumbia und Reggaeton brachten die Teilnehmer ganz schön ins Schwitzen. Ob alle bis zum Ende durchgehalten haben?

Viele kamen, weil sie die Aktion unterstützen wollten: Ob jung und alt, ob man sportlich war oder nicht, 70 Tänzer präsentierten sich auf dem Parkett der alten Schulturnhalle. Kinder von Teilnehmern wurden durch die Erzieherinnen der Kita betreut. Dazu gab es Getränke, Obstsalat und Süßes. Der gesamte Erlös kommt der Kita Herz Jesu zugute.

Saarpfalzbike spendet vom Weihnachtsbiken an beide Hasseler Kitas

Saarpfalzbike spendete von der 2. Auflage des Weihnachtsbikens  2000 Euro für die beiden Hasseler Kitas. Ins Leben gerufen wurde diese karitative Veranstaltung, als bei der Kita Herz Jesu Geld gebraucht wurde für den Neubau. Da auch die Kita Sonnenblume für Spenden dankbar ist, weil das Außengelände saniert werden muss, haben die Veranstalter auch für diese Kita gespendet. Dass das Weihnachtsbiken gut ankommt, zeigen die Anmeldezahlen von 196 Teilnehmern gegenüber 90 im Jahr zuvor. Weil viele helfen wollen, haben dieses Jahr auch die Läufer mitgemacht, die etwa ein Viertel der Teilnehmer stellten. „Saarpfalzbike spendet vom Weihnachtsbiken an beide Hasseler Kitas“ weiterlesen

Eisenbergschule gewinnt bei der Aktion Mundwerk

Am 22.01.2019 war Radio-Salü-Küchenchef Uwe Zimmer in der Pestalozzischule- Dependance Hassel mit seinem Team zu Gast, da die Pestalozzischule bei der Aktion Mundwerk ein gesundes Schulfrühstück für beide Standorte gewonnen hat. Im Gepäck hatte er jede Menge Infos und gesundes Frühstück für alle 112 Hasseler Grundschülerinnen und Grundschüler. Im Vorfeld wurde mit tatkräftiger Unterstützung mehrerer Elternteile das Büffet aufgebaut. „Eisenbergschule gewinnt bei der Aktion Mundwerk“ weiterlesen

Mit Spannung erwarten Kinder der Eisenbergschule Ergebnis

Mit großer Spannung erwartet hatten die Schüler das Ergebnis des Plätzchenverkaufs am Hasseler Weihnachtsmarkt. Die Plätzchenbackaktion war unter der Schirmherrschaft von Finanzstaatssekretär Ulli Meyer durchgeführt worden mit Schülern, Eltern, Omas, Lehrern und dem Förderverein der Eisenbergschule, der stellvertretenden Schulelternsprecherin Claudia Schneider, Otto Bohnert mit seinem Backbrett, der Familie Bur vom Seniorenbeirat sowie der VHS Nebenstelle Hassel. Das Geld ist für den Blieskasteler Schutzengelverein bestimmt. Aus diesem Grunde war auch der Vorsitzende des Vereins,  Klaus Port, gekommen.  „Mit Spannung erwarten Kinder der Eisenbergschule Ergebnis“ weiterlesen

Tanzend den Weg zum Neubau frei räumen für die Kita Herz Jesu

Zur Unterstützung des Neubaus der katholischen Kita Herz-Jesu Hassel findet am Sonntag,

03.02.2018 um 14.00 Uhr (Dauer: 1,5 h) ein Zumba-Fitness-Event in der alten Schulturnhalle in

Hassel statt. Der Zumba-Instructor Daniel Osthof wird euch hier richtig einheizen.

Vergesst euren stressigen Alltag und macht euch bereit für euer abwechslungsreiches

Fitnessprogramm – ganz ohne Geräte. Bei lateinamerikanischen Klängen, heißen Rhythmen und

anspruchsvollen Bewegungen trainieren wir den ganzen Körper und haben Spaß dabei. Lernt die

Tänze Lateinamerikas kennen. Verliert euch in der Musik bei einer heißen Salsa. Mit seinen

traditionellen Elementen überzeugt der Merengue, wir lernen mit dem Cumbia einen der

kolumbianischen Nationaltänze kennen und wenn es etwas moderner sein darf, bietet uns

Reggaeton eine willkommene Abwechslung. Wartet nicht länger…join the party!

Eine Eintrittskarte kostet 5 EUR. Die Karten (Verkaufsbeginn ist ab dem 8. Januar 2019) können

in/bei:

– Kita Herz-Jesu Hassel – Luisenstraße 18 – 66386 St. Ingbert

– Michaela Osthof – Neuhäuseler Straße 98 – 66386 St. Ingbert – Telefon: 06894/57592

– Daniel Osthof – Vorbestellung per E-Mail: daniel_osthof@web.de

erworben werden.

Die Teilnahme ist begrenzt. Daher greift schnell zu.

Zur Stärkung, vor oder nach dem Event, wird Obstsalat zum Verkauf angeboten. Der Erlös geht

ebenfalls an die Kita. Es gibt vor Ort keine Umkleiden und keine Duschen. Getränke bitte selbst

mitbringen.

Es besteht die Möglichkeit zur Kinderbetreuung durch die Erzieherinnen und Erzieher der Kita. Bitte

melden Sie dies beim Kartenkauf an.

Lasst uns gemeinsam einstehen für eine gute Sache und tanzend den Weg zum Neubau frei räumen.