Zumba tanzend den Weg zum Neubau freiräumen

Ideen  muss man haben und sie auch umsetzen, sagte sich Daniel Osthof, Zumbalehrer und früherer Ministrant der Pfarrgemeinde Herz Jesu Hassel. „Ich fühle mich der Pfarrgemeinde und der Kita verbunden.“ Und so veranstaltete er in der alten Schulturnhalle Hassel ein anspruchsvolles Zumbatraining, zu dem sich jeder anmelden und spenden konnte. 90 Minuten bei heißen Rhythmen mit Elementen der Salsa, Merengue, Cumbia und Reggaeton brachten die Teilnehmer ganz schön ins Schwitzen. Ob alle bis zum Ende durchgehalten haben?

Viele kamen, weil sie die Aktion unterstützen wollten: Ob jung und alt, ob man sportlich war oder nicht, 70 Tänzer präsentierten sich auf dem Parkett der alten Schulturnhalle. Kinder von Teilnehmern wurden durch die Erzieherinnen der Kita betreut. Dazu gab es Getränke, Obstsalat und Süßes. Der gesamte Erlös kommt der Kita Herz Jesu zugute.