Wir grüßen den Mai am Dienstag, den 30.4.2019 um 18 Uhr

Wenn der Maibaum durch die Feuerwehr gestellt ist, findet die traditionelle Maifeier am Dienstag, den 30.April um 18 Uhr auf dem Marktplatz, gestaltet durch die Arbeitsgemeinschaft  der Vereine und den Ortsrat, statt.  Ortsvorsteher Markus Hauck wird eine Ansprache halten,  der Gesangverein wird die Veranstaltung musikalisch umrahmen. Die Veranstalter hoffen auf zahlreichen Besuch. Sie sind nach der Feier eingeladen zu einem Umtrunk und Brezeln.

Kuckucksmarkt 2019 in Schnee, Wind und Kälte

Der Besuch war nur gegen 11 Uhr einigermaßen, weil die Kita der evangelischen Sonnenblume und die Grundschulkinder Tänze zu Songs aufführten. Der Hoppelhase Hans mit fetziger Musik kam gut an, ebenso „Der Treffpunkt“ und der Tanz der Cheerleaders. Das gilt auch für die Vorführung der Grundschulkinder. Oberbürgermeister Hans Wagner und Ortsvorsteher Markus Hauck eröffneten den Biosphärenmarkt.

Monika Conrad (Stadt St. Ingbert) hatte sich viel Mühe gegeben mit der Vorbereitung, viele attraktive Aussteller waren da, aber die Tische und Bänke blieben leer, es war viel zu kalt für einen Kuckucksmarkt Anfang April. Die Anbieter froren, es war grenzwertig, wenn man die ganzen Tag in seinem Stand stehen musste. Die VHS Hassel bot ihre neues Programm, an Kursen Töpfern und Nähen mit ihren Produkten an. Nächstes Jahr wollen auch die vhs-Männerköche mit Dozent Fred Körner mitmachen. Sie haben Dibbelabbes geplant. Erst am Nachmittag, als sich die Sonne kurz zeigte, kamen noch einige Besucher. Dennoch waren viele mit dem Verkauf zufrieden. Es bleibt die Frage, ob der Biosphärenmarkt in einer Zeit stattfinden muss, wo mit solchen Wetterkapriolen zu rechnen ist!

Kochen – nur für Männer!

Die VHS-Nebenstelle Hassel bietet regelmäßig zwei Kurse „Kochen nur für Männer“ an. Seit drei Jahren sind es fast die gleichen Teilnehmer im Freitagskurs. Der erste stand unter Leitung von Patrick Wannemacher, der aus familiären Gründen plötzlich aufhören musste.  Das bedauern die Männer sehr, denn außer seinem fachlichen Können hat er die Hobbyköche immer humorvoll zu motivieren verstanden. „Es war für uns neben einem guten Essen immer ein geselliges Treffen, weil es in Hassel ja kein Lokal mehr gibt.“, so Volker Unbehend, der den ersten Männerkochkurs angeregt hatte.

Sie sind Fred Körner sehr dankbar, dass er sich sofort bereit erklärt hat, den Kurs zu übernehmen. Und das, obwohl er den Montagskurs „Kochen für Männer“ ebenfalls als Dozent leitet, der wegen der zahlreichen Anmeldungen eingerichtet wurde. An ihm schätzen sie sein fachliches Können und seine ruhige Art. Gefragt nach den Gerichten, die gekocht wurden, kommt prompt die Antwort „Es ist ein Wunschkonzert, eine kleine Weltreise, Träume werden wahr, wir kochen international“, so Thomas Baumgarten, Elmar Gress und Andreas Händchen. So standen unter anderem auf der Speisekarte: Kaiserschmarren, Tortillias, Paella, Kabeljau mit Kartoffelsalat, Schweinerouladen und zuletzt Schwetzinger Spargel mit Biosphärenwein. Weil es ihnen so gut gefällt, wollen die Köche gerne sofort weitermachen.

Die nächsten Termine: Am Montag, den 29. April, beginnt um 17:30 Uhr der nächste Kurs mit 8 Terminen in der Schule am Eisenberg. Im neuen VHS-Schuljahr wird es ab September (Montagskurs ab 17:30 Uhr ) und ab Oktober (Freitagskurs ab 17 Uhr) die nächsten Kurse „Kochen – nur für Männer“ geben.

Anmeldungen müssen wegen der EU-DSGO schriftlich getätigt werden. Anmeldeformular für alle Veranstaltungen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Telefon 06894 /13-723 oder Hassel 06894 / 5908933. Per Mail: vhs-hassel@gmx.de

 

Höfetour zum Geistkircher Hof, zur Kapelle und zum Triebscheider Hof – Töpfern im Mai

Die VHS-Nebenstelle Hassel bietet demnächst zwei Veranstaltungen an. Am Freitag, den 26. April, findet die Höfewandeurng Ost mit dem Natur- und Landschaftsführer Alois Ohsiek statt. Treffpunkt ist der Parkplatz Fröschenpfuhl um 15 Uhr. Bei der Halbtageswanderung (Rundweg) der VHS Nebenstelle Hassel werden verschiedene Höfe in St. Ingbert-Hassel besucht. Hierbei erfahren die Teilnehmer einiges über die historische Entwicklung und Innovationen der Höfe.

Vom Treffpunkt aus führt der Weg am idyllischen Fröschenpfuhl vorbei zum Geistkircherhof der Familie Beck, die eigene Erzeugnisse, u.a. aus der Rinderviehzucht, in ihrem Hofladen anbietet und den Teilnehmern den Aufbau ihres Hofes erklären wird. Nach der Besichtigung der Geistkircher Kapelle wird der Triebscheider Hof angesteuert, der auf Pferde spezialisiert ist. In den letzten Jahren hat sich in diesem Reiterparadies viel getan: Neue Stallungen, viele Koppeln im Freien und ein Dressurplatz wurden errichtet. Der Besitzer wird den Teilnehmern sein Gelände zeigen. Die Gebühr beträgt 6 Euro.

Am Samstag, den 11.5. (10-16 Uhr) und 25.5. (10-13 Uhr) findet ein Workshop „Töpfern für Anfänger“ statt. Möglichkeiten der Anwendung sind nicht aufzählbar. Ort ist der Werkraum der Schule am Eisenberg. Dozentin ist Marga Gründel. Anmeldungen müssen wegen der EU-DSGVO schriftlich getätigt werden. Anmeldeformular für alle Veranstaltungen bei der VHS Geschäftsstelle St. Ingbert, Telefon 13723 oder Hassel 5908933. Per Mail: vhs-hassel@gmx.de

 

 

Reservisten bei Ministerpräsident Tobias Hans

Auf Einladung des Ministerpräsidenten kamen vor kurzem zahlreiche Helferinnen und Helfer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) zu einem Empfang in die Staatskanzlei. Unter den Soldaten, Reservisten, Feuerwehrleuten, Schülern und Angehörigen von Vereinen und Verbänden war auch eine Abordnung der Reservistenkameradschaft Hassel, die sich seit vielen Jahren an den Haus- und Straßensammlungen beteiligt. Ministerpräsident Tobias Hans würdigte die praktische Arbeit und das ideelle Wirken des VDK und dankte allen Helfern für ihre Sammlertätigkeit. Der Kommandeur des Landeskommandos der Bundeswehr Oberst Klaus Peter Schirra stellte das Wirken der Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt. An die Gedenkstätte Verdun erinnerte der Landesvorsitzende des Reservistenverbandes Stabsfeldwebel der Reserve Rudi Hermann. 2019 feiere der VDK sein 100-jähriges Bestehen, sagte der Landesvorsitzende Werner Hillen. In 46 Ländern werden 833 Kriegsgräberstätten betreut, die von Orten des Gedenkens zu Mahnstätten werden. Mit einem Sammelergebnis von fast 125.000 Euro lag das Saarland im

 

 

Vergleich der Bundesländer und in Bezug auf die Bevölkerungsdichte an der Spitze. Anschließend dankte der Schirmherr Delegierten der einzelnen Organisationen. So überreichte der Ministerpräsi- dent dem Obergefreiten d. R. Josef Klam von der RK Hassel eine Dankurkunde. Die Hasseler Reservisten hatten im vergangenen Jahr trotz personel-ler Engpässe bei ihren Friedhofs- und Straßensammlungen ein sehr gutes Ergebnis von 5.572 – Stefan Jakobi –

        Hasseler Stammtisch der Unabhängigen St. Ingbert

 

Die Unabhängigen St. Ingbert gehen „auf die Dörfer“. Zum zweiten Mal besuchen sie den Stadtteil Hassel und zwar am Mittwoch, den 17.04.2019. Die Veranstaltung beginnt gegen 19h30 im Nebenzimmer des Sportheims am Eisenberg. Stadtratsmitglieder, Vereinsvorstand sowie die Kandidatinnen und Kandidaten für Stadt- und Ortsrat werden Sie über aktuelle und künftig anzupackende Themen informieren.

Auch Sie sind mit Ihren Anregungen und Vorschlägen herzlich willkommen.

Die Unabhängigen grüßen zu Ostern

Die Unabhhängigen Hassel werden am kommenden Samstag, den 13. April, in der Dorfmitte ein vorgezogenes kleines Geschenk zu Ostern verteilen.  Kandidatinnen und Kandidaten für die bevorstehende Kommunalwahl werden Ihnen Rede und Antwort stehen und freuen sich auf Ihren Besuch.