CDU-Ortsratsfraktion setzt sich für Spielplatz ein

Der Spielplatz in der Goethestraße kann schon seit März dieses Jahres nicht mehr benutzt werden, was Eltern veranlasst hat, sich an die CDU-Ortsratsfraktion zu wenden, die darauf hinzuwirken sollte, dass Kinder baldmöglichst wieder dort spielen können (Foto: Christa Strobel)

Nachdem das dort platzierte „Piratenschiff“ aus Holz teilweise faul und somit einsturzgefährdet war, wurde es von der Verwaltung entfernt. Das war für die CDU-Ortsratsfraktion ein Grund, die Wiederstellung des Spielplatzes im Ortsrat zu thematisieren. „Es musste ein neues Spielgerät angeschafft werden“, so Michael Rinck (CDU). Vom Ortsrat Hassel wurde das Klettergerüst ausgesucht, das von der Verwaltung vorgeschlagen worden war, es wurde von der Stadt bestellt und zügig installiert.

Doch dann geschah in der Urlaubszeit etwa drei Wochen lang gar nichts, der Spielplatz blieb abgesperrt, obwohl Schaukel und Rutsche noch funktionstüchtig waren. Wieder fragten Eltern nach. Auf Nachfrage von Ortsvorsteher Markus Hauck bei der zuständigen Stelle der Verwaltung hieß es, dass nun wieder gearbeitet werde, weil der fehlende Fallschutz noch eingearbeitet werden müsse. Dank der Verwaltung wird der Spielplatz in Kürze wieder benutzt werden können.