Jahreshauptversammlung des kath. Kirchenchores Herz Jesu

Bei der Jahreshauptversammlung des katholischen Kirchenchores Herz-Jesu Hassel begrüßte der erste Vorsitzende Manfred Bauer Präses Pfarrer Brylka und die Anwesenden der Chorversammlung. Pfarrer Brylka dankte in seinem Grußwort allen Aktiven für das Singen und den unermüdlichen Einsatz für den Kirchenchor. Im akribischen Jahresbericht der Schriftführerin Antonia Koch wurde Bilanz gezogen. Der Chor sang zehn Messen und absolvierte weitere zehn Auftritte.

Der Chor stimmt im Berichtszeitraum aber auch elf Requien für verstorbene Mitglieder an, deren man besonders gedachte. Der gesellige Teil kam auch nicht zu kurz. Erinnert wurde an die Mehrtagesfahrt nach Val-Dieu/Aachen, das Sommerfest, die Familienwanderung, das Cäcilienfest und die Teilnahme am Hasseler Weihnachtsmarkt. Auch der Bericht der Kassenwartin Anni Steinfels war sehr ausführlich. Der Chor steht finanziell auf gesunden Füßen. Chorleiter Matthias Golla ist mit den gesanglichen Leistungen des Chores zufrieden. Nach der Entlastung der Vorstandschaft wurde neu gewählt. Auch in den nächsten beiden Jahren wird der Chor von Manfred Bauer als erstem Vorsitzenden geführt. Zur Schriftführerin wurde wiederum Antonia Koch gewählt. Die Finanzen des Chores werden von Anni Steinfels verwaltet, die Noten von Kerstin Kühn-Halter. Außerdem gehören der erweiterten Vorstandschaft noch Susanne Ellgass, Annemarie Schwarz und Waldemar Kurzkurt an. Die Kasse wird von Matthias Koch und Dieter Janz geprüft. In einer lebhaften Aussprache am Schluss der Versammlung äußern die Teilnehmer der Versammlung Lob und Anregungen. Zum Schluss dankt der Vorsitzende allen Anwesenden für den sachlichen und zügigen Verlauf der Sitzung.