Kinder nähen einen Teddybären

Es war schon eine Herausforderung für Dozentin Andrea Altmeyer, mit 11 Kindern von 7 bis 10 Jahren Teddybären zu nähen. Und für manches Kind, darunter ein Junge, war die Aufgabe gar nicht so leicht zu bewältigen. Diesen Kurs für Kinder ab 8 Jahren bot die VHS-Nebenstelle Hassel an. Im Laufe des Kurses stellte sich heraus, dass viele der kleinen Teilnehmerinnen doch mehr Hilfe benötigten als gedacht. So halfen Irmgard Luck und Sigrid Becker vom Bärenclub noch mit und unterstützten Andrea Altmeyer.

webhochokayWas musste getan werden? Mit Hilfe von auf Stoff eingezeichneten Formen wurden Arme, Beine, Bauch, Kopf usw. genau ausgeschnitten. Das schafften nicht alle so schnell, denn aller Anfang ist schwer. Das Ausgeschnittene wurde mit Stepp- bzw. Matratzenstichen dann zusammengenäht. Dazu gehörten auch Gelenke, die richtig eingepasst werden mussten, denn Arme und Beine des Kuschelbärchens müssen sich auch bewegen können. Ferner mussten Nase und Augen eingenäht, der Kopf musste mit Baumwolle ausgestopft werden. Schließlich haben alle mit Hilfe mehr oder weniger, ihren kleinen Teddy selbst hergestellt und können darauf stolz sein. Der Teddybär bekam auch noch eine Geburtsurkunde. Den Kindern hat es Spaß gemacht, auch wenn der Weg dahin manchmal schwierig war.

Im nächsten Herbst wird die VHS-Nebenstelle Hassel erneut einen Kurs „einen Teddy nähen“ anbieten, allerdings für Kinder ab 10/12 Jahren und Erwachsene. Der Kurs geht dann über 8 Termine (Doppelstunden). Auch ein Strick- und Häkelkurs steht dann für die gleiche Zielgruppe auf dem Programm. Anmeldung bei der VHS Geschäftsstelle St. Ingbert, Telefon 06894/13723 oder 5908933.