Martinsumzug und Hasseler Weihnachtsmarkt fallen aus

Der Ortsrat hat in seiner Sitzung vom 30.09.2020, die in der Alten Schulturnhalle stattfand, beschlossen, die traditionellen Veranstaltungen zum Jahresende wie den Martinsumzug und den Hasseler Weihnachtsmarkt ausfallen zu lassen, da es aufgrund der Corona-Lage und der damit verbundenen Auflagen nicht möglich erscheint, diese durchzuführen.

„Martinsumzug und Hasseler Weihnachtsmarkt fallen aus“ weiterlesen

Ergebnisse der Ortsratssitzung vom 10.12.19

Auch bei der letzten Sitzung des Ortsrates Hassel fielen die Entscheidungen einstimmig. Informiert wurde zunächst über das Ortsratsbudget, dann wurden die Zuschüsse an die Kultur- und Jugendpflege treibenden Vereine vergeben; der Skiclub wurde bei der Jugendpflege neu berücksichtigt

Dann war das Dauerthema „Geschwindigkeitsmessungen“, beantragt von der SPD-Fraktion, in der Diskussion. Es ergaben sich nach den Messprotokollen nur wenige Überschreitungen. Die Meinung herrschte vor, dass man mehr an neuralgischen Punkten zu Stoßzeiten messen müsse. In der kommenden Ortsratssitzung soll dieses Thema nochmals aufgegriffen werden und mit der Verwaltung mögliche Messungen im Jahr 2020 abgestimmt werden. Weiter diskutiert wurden Entschleunigungs-Maßnahmen des Verkehrs am Ortseingang Hassel aus Richtung Niederwürzbach. Die Fußgänger-Querung liege in der Kurve direkt nach dem Ortseingangsschild, so dass man als Autofahrer nicht so schnell reagieren könne. Vorschläge gingen in die Richtung, vor dem Ortseingangsschild die Geschwindigkeit schon zu reduzieren oder auch die Querung zirka 20 Meter weiter in den Ort hinein zu verlegen. Ortvorsteher Markus Hauck wird sich darum kümmern, welche Anregungen straßenverkehrsrechtlich umsetzbar sind.

Auch die von der CDU-Fraktion beantragte Aufstellung einer Senioren-Bank im Hasseler Wald wurde beschlossen. Über die Planung des HaNaZu 2020, der am 21. Februar um 18:44 Uhr starten soll, wurde informiert. Die Strecke bleibt die gleiche, die Länge des Umzug ist daher limitiert. Etwa ein Stunde Musik mit „Five for you“ auf dem Marktplatz nach dem Umzug ist vorgesehen. Hierdurch soll eine Überfüllung der Eisenberghalle unmittelbar nach dem Umzug verhindert werden.

Folgende Termine wurden bekanntgegeben: 30.4.2020 „Wir grüßen den Mai“, 9.5. Kuckucksmarkt, 16./17.5. Maimesse, 14.-16.8. „40. Dorffest mit Kirmes“, 12.9. „Flohmarkt“ – hier wurde mehr Werbung angeregt, denn mit dem Erlös aus der Veranstaltung Flohmarkt wird der Heimatbrief finanziert -, 27.9. „Tag der älteren Generation“, 11.11. „Martinsfeier“, 15.11. Gedenkfeier zum Volkstrauertag und 12.12. Weihnachtsmarkt.

Im nichtöffentlichen Teil wurde über die Neubesetzung der vhs-Nebenstelle Hassel entschieden, die erneut Christa Strobel nach der Ernennung durch den Oberbürgermeister übernehmen wird. Auch die Unterhaltung und eventuelle Verbesserung des Fitnessparcours in Hassel war hier Thema.

Nächste Ortsratssitzung: 10.12.2019, 18 Uhr, Rathaus Hassel, Sitzungssaal

Themen sind im Öffentlichen Teil:

Übersicht Ortsratsbudget, Zuschüsse Jugendpflege- und kulturtreibende Vereine, Bericht Geschwindigkeitsmessungen, Möglichkeiten der Entschleunigung des Verkehrs am Ortseingang Hassel aus Niederwürzbach, Erneuerung einer Seniorenbank im Wald, HaNaZu, Kommunales Management Starkregen/Hochwasser; Mitteilungen  und Anfragen-

im Nichtöffentlichen Teil:

Neuwahl eines/er VHS-Nebenstellenleiters/leiterin, Fitnessparcous Hassel, Mitteilungen und Anfragen

 

Beschwingter Seniorentag 2019

Deutlich verjüngt zeigte sich das Programm, das Ortsvorsteher Markus Hauck dieses Jahr mit dem Ortsrat, in dem fünf junge Gesichter neu dabei sind, aufgestellt hatte. Viele Reden gab es nicht, denn weder der evangelische noch der katholische Pfarrer waren anwesend. Die Pfarrstelle der evangelischen Kirche ist noch nicht besetzt, der katholische Pfarrer nimmt gerade seinen Abschied. Ortsvorsteher Markus Hauck und Noch-Oberbürgermeister Hans Wagner begrüßten die anwesenden Senioren und hoben ihre Leistung für die Gesellschaft hervor. Auch der Vorsitzende des Seniorenbeirates, Hans Bur, Alt-Ortsvorsteher Markus Derschang  sowie Stadträtin Christa Strobel ehrten die Senioren mit ihrer Anwesenheit . Nach ein paar Statistiken durch den Ortsvorsteher bot der evangelische Kirchenchor zeitgenössische Songs wie “ The Rose“ gekonnt dar, was großen Applaus einbrachte. Die evangelische Kita Sonnenblume zeigte flotte Tänze und sang Ohrwurm-Melodien,  was besonders gut gefiel und den Kleinen reichlich Beifall einbrachte. Nach Kaffee und Kuchen trat die Rohrbacher Sandmännchen-Tanzgruppe  auf, die ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm präsentierte, was mit viel Schwung vorgetragen wurde und von den Senioren, die begeistert mitklatschten,  lang anhaltenden Applaus erhielt.

Dann kam die Ehrung: Die älteste anwesende Frau war Mathilde Daub mit 96 Jahren,  die zweitälteste Karoline Stasjuk, drittälteste Luzia Kneip. Bei den Herren war der älteste Anwesende August Haberer (91), es folgten Karl-Heinz Grimm und Werner Mansfeld.

Dem ältesten Ehepaar, Karl-Heinz und Gretel Grimm, folgten August und Dora Haberer und als drittältestes Paar Klaus und Helga Meinhard . Es gratulierten jeweils der Ortsvorsteher sowie Andreas Abel (stellvertretender Ortsvorsteher) mit Sohn Henri. Alle erhielten ein Präsent und Blumen.  Markus Hauck dankte allen Helfern: den Männern, die den Aufbau für den Seniorentag durchgeführt hatten, und Hildegard Schneider für die Organisation der Bewirtung, Frau Jung für Organisation seitens der Stadt und den helfenden Ortsratsmitgliedern.

Geehrte:

1.Damen:

2. Herren:

3. Paare:

Die Akteure:

Die Redner:

Hasseler Dorffest vom 16. bis 18. August 2019: Programm, Busfahrplan und Essensangebot

Das vom Ortsrat und der Arbeitsgemeinschaft der Hasseler Vereine veranstaltete Dorffest findet auch dieses Jahr im traditionellen Rahmen am traditionellen Ort statt. Kontakt: Ortsvorsteher Markus Hauck, Telefon 51041 (Ortsverwaltungsstelle Hassel) oder ovsthassel@st-ingbert.de

Fahrgeschäfte auf dem Marktplatz; 

Busfahrplan: 02-HDF-2019-Fahrplan

 

Programm Dorffest 2019

Freitag, 16.08.2019

18.00 Uhr:           Begrüßung durch Ortsvorsteher Markus Hauck und anschließender Fassanstich

19.30 Uhr:           Bühne Marktplatz: Hüttenrocker

                             Bühne Lindenstraße: Take Five

Samstag, 17.08.2019

ab 14.30 Uhr:    Kinderspielstraße im Festbereich (bei schlechtem Wetter im Feuerwehrgerätehaus) mit Ausgabe eines Kuckucks an alle teilnehmenden Kinder

20.00 Uhr:          Bühne Marktplatz: Foolin Around

                            Bühne Lindenstraße: Schaafa Sämpf

Sonntag, 18.08.2019

14.30 Uhr:           Bühne Marktplatz: Showtanz Jugendgarde des KCH „Micky Maus Wunderhaus“

                             Spielstraße zwischen den Ständen

18.30 Uhr:           Austanzen des Hammels

19.00 Uhr:           Bühne Marktplatz: Firma Holunder

                             Bühne Lindenstraße: Roland Jene – Beat 66

Essensprogramm durch Anbieter 

Flammkuchenstand, Fischstand und Tuni-Snack sowie das Angebot der Vereine

Die Vereine bieten an: 

Handball-Förderverein: Karlsberg-Ur-Pils, Weizenbier, Mixgetränke; Rostwurst, Currywurst, Pommes, am Sonntag Kaffee und Kuchen

SGH Abt. Fußball: Karlsberg-Ur-Pils, Paulaner Weizenbier, Berliner Luft, Sommerwein, Bloody Hassler, Prinz-Schnaps, Klopfer, Wodka Orange

FC Wiesental: Becker-Pils Mixgetränke; Wiesental-Sandwich

Ski-Club Hassel: Beckers Pils, Weizenbier; Kuckucks-Steaks, Crepes

Pfadfinder: Hacker Pschorr, Weizenbier, gezapfter Jägermeister, Cremend, Hugo, Dreyberg, Sommerwein

Mäde-Club: Flaschenbiere, Mixgetränke

FCK Fan-Club Red Boyz: Karlsberg-Ur-Pils, Weizenbier

Junge Union, Stadtverband St. Ingbert: Karlsberg-Ur-Pils, Longdrinks

Wander- und Naturfreunde: Beckers Pils, Weizenbier, Cocktails, Spitzbuwe, Backofenbraten mit Kartoffelsalat (Samstags und Sonntags)

Feuerwehr Hassel: Beckers Pils, Weizenbier, Mixgetränke; Owegebäckelte, Twister, Rostwurst, Currywurst, Pommes; Sonntags: Leberknödel mit Sauerkraut

KCH: Beckers Pils, Weizenbier Mixgetränke, Berliner Luft; abends Reibekuchen mit Apfelmus

Fußball-Förderverein: Karlsberg-Ur-Pils, Sommerwein, Cocktails, Prinz-Schnaps

 

Markus Hauck als Ortsvorsteher wiedergewählt (16.7.2019)

In der sehr gut besuchten öffentlichen Ortsratssitzung vom 16. Juli 2019 wurden die gewählten Ortsratsmitglieder von Bürgermeisterin Nadine Müller verpflichtet, der Ortsvorsteher und sein Stellvertreter gewählt. Mit 10 (11) Stimmen wurden als Ortsvorsteher Markus Hauck

 

 

 

 

 

 

und als sein Stellvertreter Andreas Abel gewählt. Der jeweilige Gegenkandidat Prof. Dr. Claus Jacob erhielt beide Male eine Stimme. Der neu gewählte Oberbürgermeister (ab 1.10.19) Prof. Dr. Ulli Meyer, besuchte die Ortsratssitzung und gratulierte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Verpflichtung der gewählten Ortsratsmitglieder durch Bürgermeisterin Nadine Müller  per  Handschlag  sind  folgende  Hasseler Bürger im Ortsrat vertreten:  Andreas Abel,  Markus Hauck,  Uwe Herold,  Michael Luck, Torsten Schäfer, Dr. Christian Schwarz (alle CDU),  Markus Burger,  Karlheinz Härdter, Albert Zitt (alle SPD), Ursula Litzenburger (Die Unabhängigen)  und Prof. Dr. Claus Jacob (Familienpartei).

Bürgermeisterin Nadine Müller dankte im Namen der Stadt den ausgeschiedenen Ortsratsmitgliedern, die teilweise 30 Jahre Mitglied gewesen waren: Dr. Michael Rinck (30 Jahre), Hildegard Schneider (30 Jahre), Prof. Dr. Rudolf Wendt (10 Jahre), Andreas Weber (10 Jahre) und Ingrid Metzing (5 Jahre). Auf dem Foto fehlt Andreas Weber. In einer bewegenden Rede äußerte sich  Dr. Michael Rinck in Moment-Gedanken: 30 Jahre Ortsrat sind ein Stück Lebenserfahrung im Dienste der Allgemeinheit. Drei Ortsvorsteher (Jakob Schwarz, Markus Derschang und Markus Hauck) habe er erlebt, immer auch eine angenehme Zusammenarbeit, auch mit den Kollegen im Ortsrat. Dafür bedankte er sich, auch im Namen der Ausgeschiedenen. Dem neuen Ortsrat wünschte er gute Zusammenarbeit, dass sie das „Ohr am Menschen“ haben, Kümmerer seien. 

In der anschließenden ersten Ortsratssitzung wurden folgende Beschlüsse gefasst: Auf dem Marktplatz wird ein Buswartehäuschen aus Stein gebaut, das in die Landschaft passt, ein barrierefreier Zugang zum Spielplatz Goethestraße gebaut sowie eine Ruhebank für den Friedhof angeschafft.