Bald wieder Theater in der Alten Schulturnhalle „Ich versteh nur Bahnhof“ 18. und 19. März

plakat-theater-2017-ohne-werbung

Auf vielfachen Wunsch zeigt die Theatergruppe des TV Niederwürzbach passend zum Jubiläum „150 Jahre Eisenbahn in Hassel und St. Ingbert“ das Comedy-Stück „Ich versteh nur Bahnhof“. Es spielt natürlich auf dem Hasseler Bahnhof.

Die „Bewohner“ des Bahnhofs beobachten die Fahrgäste und greifen auch manchmal in das Geschehen ein. Snobs, Prostituierte, Arbeitssuchende, Playboys, Junggesellen nach der Junggesellenabschiedsfeier, Bräute auf der Suche nach den Ehemännern, Ehepaare die besser keine mehr sind und neue Paare, Geschäftsleute und Politiker im Wahlkampf – sehr aktuell… Alle sind auf dem Weg nach irgendwohin und die Zuschauer werden sie ein Stück des Weges begleiten können. 

Gezeigt wird das Stück am 18. und 19. März 2017, samstags ab 19.30 Uhr, sonntags ab 19.00 Uhr in der alten Turnschulhalle in Hassel.

Kartenvorverkauf zum Preis von 8 Euro bei: Vorverkauf: Schreibwaren Katja Berger, Hassel, Marktplatz 3 und der Poststelle Niederwürzbach, Kirkeler Straße

Die Mitwirkenden: Elvira Lenhard, Eric Klein, Gerda Groh, Gideon Grünholz, Heiko Schwarz, Janine Brettar, Jessica Bieg, Karin Döring, Klaus Haas, Marco Wust, Nicole Staub, Nina Becker, Petra Enders, Philipp Groh, Sebastian Groh, Simone Richter, Stephanie Brettar, Susanne Vicentini, Vanessa Forsch und Veronika Kiesel, Technik Lothar Haas und Daniel Schuck, Souffleuse Gerlinde Steidel, Bühnenbau: Michael Becker und Benno Groh.

Die Theatergruppe und der Heimat- und Verkehrsverein Hassel freuen sich über Ihr Kommen.

Text: 1. Vorsitzender Dieter Wirth, Hassel, Sebastianstraße 46 – ( 06894/570719  info@dhvwirth.de)