Schachturnier in der Eisenberghalle

Vergangene Woche fand die SEM in der Eisenberghalle statt. Das Turnier wurde vom Schachclub Anderssen und Schachclub GEMA zusammen ausgerichtet. Für den SC Anderssen, ehemalige deutsche Topmannschaft in der Bundesliga, war Oberbürgemeister Dr. Ulli Meyer Schirmherr. Er selbst hatte dort als Jugendlicher das Schachspielen erlernt. Für den SC GEMA, aktueller Vizesaarlandmeister und mit 6 aktiven Mannschaften am breitesten aufgestellt, konnten wir Landtagspräsident Stefan Toscani als Schirmherr gewinnen. 

Gespielt wurde in mehreren Turnieren, indem die Spieler nach Spielstärke sortiert sind. Im Meisterturnier wird der Saarlandmeister ermittelt. Wer dort nach 7 Runden die meisten Punkte hat, ist Saarlandmeister. Der Zeitmodus nennt man Fischer-Modus (nach Weltmeister Bobby Fischer), d.h. man hat 90 min für 40 Züge, nach der Zugkontrolle gibt es 30 min zusätzliche Zeit. Außerdem gibt es pro Zug ein Inkrement von 30 Sekunden. Schach wird auch in anderen Bedenkzeiten gespielt z.B. Schnellschach mit 10 min und Blitzschach mit 3 min.

Aufgrund der ernsten Pandemielage ab Mitte Oktober wurde mit Maske gespielt und es gab ein sehr strenges Hygienekonzept, damit alle gesund bleiben konnten. Deshalb war das Teilnehmerfeld auch stark reduziert, lediglich 68 Teilnehmer fanden sich ein. In normalen Jahren wären es etwa zweieinhalbmal so viele gewesen. Mit 22 Schachspielern und Schachspielerinnen war der SC GEMA am stärksten vertreten. Besonders schön war, dass viele Kinder und Jugendliche des Vereins teilnahmen. In der Nachwuchswertung dominierte GEMA mit den Plätzen eins bis drei durch die Nachwuchsspieler Joshua Faust, Jonas Zapp und Julian Koch. In der zweiten Sonderwertung für Nachwuchsspieler, der mit der Spielstärke U 1000, belegten Ghanem Alhassan den dritten und Nikita Wagner den ersten Platz. Saarlandmeister mit 5,5 von 7 möglichen Punkten wurde am Ende der 28-Jährige Patrick Kuhn vom SC Turm Illingen. Für sein besonderes Engagement für den Schachverband und den SC GEMA wurde dessen Ehrenvorsitzender Willi Schuh, der auch gleichzeitig mit 80 Jahren ältester Teilnehmer war, von dem aktuellen Vorsitzenden des Vereins und Hasseler JU-Vorsitzenden Michael Dahl geehrt.

Unseren besonderen Dank möchten wir auch nochmal an Ortsvorsteher Markus Hauck für die lieben Worte zu Turnierbeginn und an Andrea Altmeyer für die Bewirtung aussprechen.