Martinsumzug und Hasseler Weihnachtsmarkt fallen aus

Der Ortsrat hat in seiner Sitzung vom 30.09.2020, die in der Alten Schulturnhalle stattfand, beschlossen, die traditionellen Veranstaltungen zum Jahresende wie den Martinsumzug und den Hasseler Weihnachtsmarkt ausfallen zu lassen, da es aufgrund der Corona-Lage und der damit verbundenen Auflagen nicht möglich erscheint, diese durchzuführen.

Ortsvorsteher Markus Hauck erläuterte, dass die Corona-Auflagen (Einlasskontrollen, Toiletten-Hygiene, Kontakterfassung, Abstandsregelungen etc.) es unmöglich erscheinen lassen, diese liebgewonnenen Veranstaltungen im nächsten Halbjahr abhalten zu können. Der Ortsrat beschloss jedoch, die Hasseler Kindergärten und die Grundschule finanziell zu unterstützen, wenn diese in eigener Regie Martinsfeiern durchführen wollen.

Aufgrund der Corona-Auflagen wird es wohl im nächsten Jahr auch keinen Hasseler-Nacht-Umzug geben können. Eine endgültige Entscheidung zum Ha-Na-Zu 2021 wurde auf eine der nächsten Ortsratssitzungen vertagt.

Außerdem war auf Antrag der CDU erneut eine mögliche Geschwindigkeitsreduzierung am Ortseingang aus Richtung Niederwürzbach kommend Thema im Ortsrat. Hintergrund ist die direkt am Ortseingang liegende gefährlichen Fahrbahnquerung am Wildpark, die auf Seite des Wildparks nur eine schlecht Sicht auf einfahrenden Verkehr ermöglicht. Die Mitglieder begrüßten mehrheitlich den Vorschlag der Stadtverwaltung, die zulässige Höchstgeschwindigkeit vor der Ortstafel aus Richtung Niederwürzbach kommend sowie in Höhe des Wanderparkplatzs im Bereich der dort querenden Radstrecke und der Zu- und Abfahrt zum Parkplatz die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h zu reduzieren.

Daneben hat der Ortsrat die Stadtverwaltung aufgefordert, für einen besseren Regenschutz am neuen Buswartehäuschen am Marktplatz zu sorgen und die Graffiti-Verschmutzungen zu entfernen.

Der anwesende Mitarbeiter der Stadtverwaltung Christian Lambert informierte den Ortsrat darüber, dass der neue Kletterturm am Spielplatz am Wildgehege sowie der Fallschutz am Spielplatz am Fröschenpfuhl kurzfristig hergestellt werden soll.