Die CDU Hassel hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2019 gewählt

Der CDU-Ortsverband Hassel hat seine Kandidaten für die Kommunalwahl 2019 gewählt. Die Wahl bedeutete eine Zäsur, denn Kandidaten wie Michael Rinck, Hildegard Schneider und Professor Rudolf Wendt, die teilweise schon über 25 Jahre im Ortsrat vertreten waren, kandidierten nicht mehr. Sieben junge Bewerber waren bereit, sich für den Stadtteil Hassel im Ortsrat einzusetzen. So dauerten die Wahlen ziemlich lange, weil jeder Platz einzeln gewählt werden musste und es ab Platz 4 zu teilweise zwei Stichwahlen kam, denn es musste eine einfache Mehrheit erreicht werden. Vorsitzender Michael Rinck informierte die Mitgliederversammlung, dass sich die Mitgliedsstruktur verjüngt habe und man der Bereitschaft, sich zu engagieren, Rechnung tragen wollte. Auf den Plätzen eins bis drei sind erfahrene Ortsräte  vertreten, die alle einstimmig gewählt wurden. Markus Hauck ist erneut bereit, als Ortsvorsteher zu kandidieren, falls der Wähler das so entscheidet.

Für den Ortsrat kandidieren: Markus Hauck (Platz 1),  Andreas Abel (Platz 2), Uwe Herold (Platz 3), Thorsten Schäfer (Platz 4), Michael Luck (Platz 5), Dr. Christian Schwarz (Platz 6), Thomas Hegi (Platz 7), Martin Heckel (Platz 8), Dieter Janz (Platz 9), Rochus Hauck (Platz 10), Karsten Urbainczyk (Platz 11), Heidi Körner (Platz 12), Sven Reidenbach (Platz 13), und Christa Strobel (Platz 14).

Auf der Bereichsliste kandidieren für den Stadtrat: Markus Hauck (Platz 1), Dieter Janz (Platz 2) und Dr. Sabine Glück (Platz 3).

Für die Gebietsliste Stadtrat wurden nominiert: (Hassel Platz 3, 10, 18): Christa Strobel,  Andreas Abel, Christian Schwarz.

Für die Bereichsliste Kreistag wurde (Platz 3 für Hassel)  Dr. Sabine Glück nominiert.

Bei der Nominierung findet die Wahl durch die Delegierten des Stadtverbandes statt.

In seinem Schlusswort dankte Dr. Michael Rinck den aus dem Ortsrat ausscheidenden Mitgliedern für ihre engagierte Arbeit und die Bereitschaft, über so lange Jahre sich für ihren Stadtteil einzusetzen. „Vieles habt ihr in Hassel bewegt und umgesetzt“.