Beim Grombeerebrode war viel los!

Beim Grombeerebrode der CDU Hassel waren viele auf den Beinen; viele wollten die gute Sache unterstützen, denn der Erlös wird gespendet. Viele Personen aus der Politik waren gekommen: Finanzstaatssekretär Ulli Meyer, MdB Markus Uhl, Bürgermeisterin Nadine Müller, Peter Nagel, Roland Engel, Frank Luxenburger, Carina Münzebrock, Thomas Magenreuter (alle Stadtratsmitglieder), Stadtrats-Fraktionsvorsitzender Frank Breinig und viele mehr.

Fast alles war ausverkauft, die ehrenamtlichen Helfer hatten alle Hände voll zu tun. Wenn nach der Abrechnung der Erlös feststeht, werden die Spenden etwa im Monat März bei der traditionellen Frühjahrswanderung der CDU Hassel vergeben.

Über 90 Sportler trotzten dem Sturm für wohltätigen Zweck

Die Erfolgsgeschichte des Vorjahres wurde fortgeschrieben: 96 Teilnehmer unterstützten mit ihrer Teilnahme das diesjährige Wohltätigkeitsevent „Bike & Run“. Auch Sturm und Regen hielten die Sportcracks nicht von ihrem „Ride“ für den wohltätigen Zweck rund um die Hasseler Wälder ab.

Das Wetter hatte es nicht gut gemeint. Starker Regen und Sturmböen. Ein Wetter, bei dem man keinen Hund vor die Tür lässt. Aber offenbar kein Problem für die Teilnehmer des Fahrradevents „Bike & Run“, das nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr in diesem Jahr seine Wiederholung fand. 

Die beiden St. Ingberter Christian Stopp und Gerhard Wannemacher, Inhaber von „Saarpfalz-Bike“ hatten Mountain-Biker eingeladen, für einen wohltätigen Zweck aufs Rad zu steigen. In diesem Jahr wurde das Sportangebot um drei Strecken für Läufer ergänzt – koordiniert durch die Laufschule Saarpfalz.

Start war um 11 Uhr auf dem Triebscheider Hof.

Ziel und gemeinsamer Treffpunkt für alle Teilnehmer war ab 15 Uhr der Biergarten am Triebscheider Hof, wo alle Teilnehmer erschöpft, aber glücklich bei Lyonerpfanne und selbstgebrautem Bier des „Sudhaus“-Inhabers Oliver Muskalla den Nachmittag bis in den Abend ausklingen ließen.

Gerhard Wannemacher dankt den Sponsoren und Teilnehmern

Gerhard Wannemacher, einer der beiden Initiatoren und Organisatoren von „Saar-Pfalz-Bike“, dankte anschließend den vielen hartgesottenen Sportlern für die Spende der Teilnehmergebühr, ebenso wie den unterstützenden Unternehmen wie dem Autohaus Deckert, dessen Mitarbeiter in Assweiler eine perfekt organisierte Verpflegungsstation eingerichtet hatten. Bei technischen Defekts sorgten Mitarbeiter des Fahrradladens „Total Normal“ für Abhilfe. Eltern der beiden Hasseler Kindergärten hatten mit Kuchenspenden für die Verpflegung gesorgt.

Dank galt außerdem der Firma Hagerpapprint, die die Startnummern kostenlos zur Verfügung gestellt hatten

Andreas Abel als DJ und Sven Reidenbach von der Band „Schaafa Sämpf“ sorgten im beheizten Zelt für den richtigen Beat, die Teilnehmer die Müdigkeit vergessen zu lassen. Sven Reidenbach hatte eigens für die Biker-Party bekannte Songs umgetextet.

Mit der Biker-Hymne „Dynamo“ endete auch in diesem Jahr eine rundum gelungene Veranstaltung, woran auch das miserable Wetter nichts ändern konnte.

Sämtliche Einnahmen werden wieder für wohltätige Zwecke gespendet.

Am Freitag, 28. Dezember ab 14 Uhr wieder Grombeerebrode der CDU Hassel für einen guten Zweck

Seit vielen Jahren führt der CDU-Ortsverband Hassel, immer am 28. Dezember, diesmal freitags  ab 14 Uhr, das Grombeerebrode im Fröschenpuhl durch. Der Erlös ist für karitative Zwecke bestimmt ist. Das honorieren auch die Besucher aus ganz St. Ingbert und Umgebung, für die das Fest zudem eine willkommene Abwechslung zwischen den Jahren ist. Was zu diesem Freiluftmeeting gehört, ist ein bisschen Sonnenschein, passende Temperaturen, Himmel und Menschen, kalte und warme Getränke, Rostwurst, Kässchmeer, Hausmacher und gute Gespräche. Den Kindern macht es Spaß, die kostenlosen Grombeere mit dem Stöckchen aus Feuer zu holen, davon hat das Fest schließlich seinen Namen. „Am Freitag, 28. Dezember ab 14 Uhr wieder Grombeerebrode der CDU Hassel für einen guten Zweck“ weiterlesen

Impressionen vom Weihnachtsmarkt

Um 11 Uhr eröffnete Ortsvorsteher Markus Hauck den Weihnachtsmarkt, auch Staatssekretär Ulli Meyer war gekommen. Fröhlich und engagiert sangen die Kinder der Kita Herz Jesu ihre Weihnachtslieder und die Grundschulkinder der beiden ersten Klassen der Eisenbergschule, denen der Auftritt sichtlich Freude bereitete, begeisterten mit der „Weihnachtsbäckerei“. Im Anschluss daran konnte man schon Mittagessen oder von den vielfältigen Angeboten der Vereine Gebrauch machen, nicht nur auf dem Marktplatz, sondern auch im Rathaus. Die Plätzchen, die ein Team aus Eltern der Eisenbergschule, Förderverein Am.Eisenberg und VHS Nebenstelle Hassel verkauft hatte, erbrachten für den Schutzengelverein Blieskastel eine ansehnliche Spendensumme (wird nach Auswertung bekanntgegeben).

Eine Bilderausstellung, Genähtes, Gestricktes, Karten, Schmuck und die Weihnachtsplätzchen, die Kinder der Eisenbergsschule mit Otto Bohnert, Eltern, Lehrern, Seniorenbeirat und der VHS Nebenstelle Hassel gebacken hatten, wurden angeboten gegen eine Spende für den Schutzengelverein Blieskastel. Den Tag über bis finden Abend unterhielten dann zunächst die KCH-Kinder, dann Bläser und der Kuckuckschor.

Neuer Männerkochkurs

„Der Kochkurs unter der Leitung von Patrick Wannemacher besteht seit 5 Semestern und wird erneut am 8.2.2019 fortgesetzt. Es sind noch 4 Plätze frei. Manche Teilnehmer sind von Anfang an dabei; es sind aber auch Anfänger darunter. Die meisten kennen sich inzwischen gut in gesunder Ernährung und Lebensmittelhygiene, was Unterrichtsinhalte sind, aus. Die Männer kochen selbständig, kreativ, engagiert, helfen aber auch Anfängern, die neu dazukommen. Sauberkeit am Arbeitsplatz und Produkte aus der Biosphäre sind oberstes Gebot. Als Abschlussgericht wurde gekocht:  Chateau Briand mit hausgemachter Sauce Bearnaise und Kartoffelgratin.“ Da es in Hassel kein „richtiges Lokal“ mehr gibt, freuen sich die Männer immer auf den Freitagnachmittag, an dem ihr Kochkurs stattfindet. Er beginnt um 16 Uhr und dauert bis ca.18:15 Uhr.

„Neuer Männerkochkurs“ weiterlesen

Mach mit bei den Sternsingern – Aktion 2019

„Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“.

Am Samstag, 5. Januar 2019, werden die Kinder und Jugendlichen die Häuser und Wohnungen in Hassel besuchen und den Segen zu Ihnen bringen.

Alle Anmeldungen aus dem letzten Jahr sind bei uns registriert. Nur wer den Besuch der Sternsinger zum ersten Mal wünscht, sollte sich telefonisch oder per Mail anmelden. Die Kontaktdaten für Hassel sind im Pfarrbrief auf der Rückseite angegeben.

Was ist das? Worum geht es bei der Aktion? Und was hat „Willi will‘s wissen“ damit zu tun? Nun ganz einfach. Jedes Jahr um den 6. Januar sammeln Kinder Geld für arme Kinder, die auf der Welt in Not sind, dieses Jahr unter dem Motto: „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“

Im Jahr 2019 geht es um Kinder mit Behinderung, davon gibt es weltweit etwa 165 Millionen. Besonders in armen Ländern wie in Peru haben es diese Kinder mit Ihren Familien besonders schwer. Willi war dort, hat sie kennengelernt und uns einen Film mitgebracht.

Wenn ihr neugierig seid und diese Aktion unterstützen wollt, dann kommt zu unserem Treffen am Freitag, 4. Januar 2019, um 15.00 Uhr, zum Filmanschauen (Unterkirche, Blumenstr.7). Bringt interessierte Eltern, Geschwister und Freunde mit.

Am Samstag, 5. Januar 2019, starten wir um 9.30 Uhr zur Sternsingeraktion. Ihr werdet natürlich auch von uns mit Essen und Getränken versorgt. Anmelden könnt ihr euch im Pfarrbüro unter der Telefonnummer 0151-14879662 oder per Mail: Gisela.Goerlinger@bistum-speyer.de

Konzert in der Kirche Herz Jesu

Unter der Federführung des KreisChorVerbandes St. Ingbert fand in der Herz-Jesu-Kirche in Hassel ein adventliches Konzert statt, das unter dem Motto „Singen schlägt Brücken zwischen Generationen“ stand. Mitwirkende waren die beiden Hasseler Kitas, die Hortkinder der Pestalozzischule . Mit dem Slogan  „Klein schlägt groß“ und dem „Vater unser“ leitete der Hausherr, Pfarrer Marcin Brylka, das Konzert ein. (weitere Fotos unten) „Konzert in der Kirche Herz Jesu“ weiterlesen