Stadtmeisterschaft bestätigt gute Jugendarbeit der SG Hassel

Von den Minis bis zur E-Jugend erreichte die SG Hassel bei den St. Ingberter Jugend-Stadtmeisterschaften jeweils den zweiten Platz. Die Erfolge bestätigen die gute Jugendarbeit, die seit einigen Jahren bei der SG Hassel geleistet wird. Insbesondere die jüngsten Jahrgänge der Hasseler Junioren zeigten sich bei den von der St. Ingberter Schiedsrichtergruppe veranstalteten offenen Stadtmeisterschaften von ihrer besten Seite. Den Anfang machten samstagsmorgens die von Christian Stopp und Sven Reidenbach trainierten F1-Junioren. Sie trennte lediglich ein Tor von der Stadtmeisterschaft. Nach vier ungeschlagenen Spielen waren die Jungs punktgleich mit der F1 der DJK St. Ingbert. Im direkten Vergleich hatte man sich 0:0 unentschieden getrennt. Da es in der F-Jugend noch kein Endspiel geben darf, musste das Torverhältnis entscheiden. Dort fehlte den Jungs nur ein Tor zum Stadtmeister DJK St. Ingbert. Die F2 erreichte am nächsten Tag den 5. Platz.

Ebenfalls nach Punktgleichheit Zweiter wurde sonntags die Kleinsten der SG Hassel. Auch hier entschied nur das schlechtere Torverhältnis zu Lasten der Mannschaft der Trainer Martin Heckel und George Halilaj. Wenn man bedenkt, dass die Mehrzahl der Spieler aus dem jüngeren Jahrgang stammen und daher auch im nächsten Jahr nochmal in der G-Jugend antreten können, ist der Erfolg sicher noch höher zu bewerten.

Am dramatischsten war der Erfolg der E-Jugend. Sie erreichten am Sonntagabend nach mitreissenden Spielen in der Vorrunde das Endspiel der Stadtmeisterschaft und trafen dort auf die DJK St. Ingbert. Trainer Frank Heger hatte die Mannschaft sehr gut eingestellt. Trotzdem mussten sich die Jungs knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Die D-Jugend von Trainer Simon Karmann belegte nach einem Sieg und zwei knappen Niederlagen den 5. Platz.

Wer Interesse hat, sich der SG Hassel anzuschließen, kann sich unter www.sportgemeinde-hassel.de oder facebook.com/sghassel über die Mitgliedschaft und Trainingszeiten informieren.