Bald wieder Theater in der Alten Schulturnhalle „Ich versteh nur Bahnhof“ 18. und 19. März

plakat-theater-2017-ohne-werbung

Auf vielfachen Wunsch zeigt die Theatergruppe des TV Niederwürzbach passend zum Jubiläum „150 Jahre Eisenbahn in Hassel und St. Ingbert“ das Comedy-Stück „Ich versteh nur Bahnhof“. Es spielt natürlich auf dem Hasseler Bahnhof.

Die „Bewohner“ des Bahnhofs beobachten die Fahrgäste und greifen auch manchmal in das Geschehen ein. Snobs, Prostituierte, Arbeitssuchende, Playboys, Junggesellen nach der Junggesellenabschiedsfeier, Bräute auf der Suche nach den Ehemännern, Ehepaare die besser keine mehr sind und neue Paare, Geschäftsleute und Politiker im Wahlkampf – sehr aktuell… Alle sind auf dem Weg nach irgendwohin und die Zuschauer werden sie ein Stück des Weges begleiten können.  „Bald wieder Theater in der Alten Schulturnhalle „Ich versteh nur Bahnhof“ 18. und 19. März“ weiterlesen

Malen in der Einbahnstraße – Demenz – Ausstellungseröffnung am 12.3. 11 Uhr im Rathaus

„Malen in der Einbahnstraße – Demenz“- so heißt eine Ausstellung, die der St. Ingberter Maler Heinz Lindinger betreut. Sie findet im Sitzungssaal des Rathauses Hassel von 12. März bis 9. April 2017 statt. Eröffnet wird sie am Sonntag, den 12. März um 11 Uhr. Zu den Öffnungszeiten der Ortsverwaltungsstelle, dienstags und freitags von 9 bis 12 Uhr, können die Bilder betrachtet werden. Außerdem wird der Leiter der Malgruppe, Heinz Lindinger, während der Ausstellungszeit sonntags von 14 bis 17 Uhr in der Ausstellung für Fragen zur Verfügung stehen.

 

Vortrag der VHS Hassel: „Probleme bei der gesetzlichen Erbfolge!“

Der Vortrag über das Thema “Probleme bei der gesetzlichen Erbfolge”, den Rechtsanwalt Andreas Abel für die Volkshochschule Hassel im Rathaus präsentiert hat, war sehr gut besucht. Dies zeigte einmal mehr, dass man sich gut informieren sollte. Denn nur so kann man wissen, wenn Handlungsbedarf besteht. Wie der Dozent zeigen konnte, reicht in vielen Fällen die gesetzliche Regelung bei einem Erbfall nicht aus. „Vortrag der VHS Hassel: „Probleme bei der gesetzlichen Erbfolge!““ weiterlesen

Am Donnerstag Vortrag von Andreas Abel im Rathaus: „Probleme bei der gesetzlichen Erbfolge“

Am Donnerstag, den 2. März, bietet die VHS-Nebenstelle Hassel um 19:30 Uhr im Rathaus Hassel einen Vortrag aus dem Erbrecht mit dem Thema „Fünf Argumente für ein Testament“ an. Dozent ist Rechtsanwalt Andreas Abel, der als erfahrener Fachanwalt für Erbrecht und Steuerrecht kompetent Auskunft geben kann. 2013 zählte er in der FOCUS-Liste zu den „Top-Juristen Deutschlands im Erbrecht“. „Am Donnerstag Vortrag von Andreas Abel im Rathaus: „Probleme bei der gesetzlichen Erbfolge““ weiterlesen

Fetter Donnerstag bei der Arbeiterwohlfahrt

Wir laden alle Mitglieder und Freunde der Arbeiterwohlfahrt zu unserem alljährlichen lustigen Faschingstreiben am „Fetten Donnerstag“ (Donnerstag, 23. Februar 2017) in die AWO-Begegnungsstätte „Altes Wasserwerk“ ein. Beginn der Veranstaltung ist um 14.30 Uhr.Wir haben wieder einige närrische Überraschungen vorgesehen.

Für Speis´ und Trank´ ist wie immer bestens gesorgt, gute Laune müsst ihr selbst mitbringen. Hinweis: Wir haben auch am Faschingsdienstag nach dem Umzug für sie geöffnet. (Der Vorstand)

 

Termine Herz Jesu Hassel

Kath. Frauengemeinschaft: Weltgebetstag der Frauen

Zum Weltgebetstag der Frauen aller Konfessionen, am Freitag, 3. März 2017 findet in unserer Kirche Herz-Jesu Hassel, um 18.00 Uhr ein ökumenischer Wortgottesdienst statt. Im Anschluss wird in der Unterkirche ein philippinisches Essen angeboten und philippinische Waren aus dem fairen Handel. Es ergeht herzliche Einladung.

Heringsessen: Die katholische Frauengemeinschaft lädt alle Mitglieder und Freunde zum diesjährigen Heringsessen und zur Spendenübergabe am Montag, 6. März 2017 recht herzlich ein. Beginn: 18.30 Uhr in der Unterkirche in Hassel. Kostenbeitrag: 5,00 Euro.

Der Caritas und Missionsausschuss informiert: Am 5. März 2017 findet unser diesjähriges Fastenessen in der Unterkirche Hassel, statt. Es wird wieder eine deftige Gemüsesuppe mit Rindfleischeinlage und Brötchen sowie selbstgebackener Kuchen angeboten. Wir bitten um eine Spende, die jeder nach eigenem Ermessen bestimmt. In der Kirche werden ab dem 18.Februar 2017 an beiden Ausgängen Teilnehmerlisten ausgelegt, in die Sie sich bitte rechtzeitig eintragen, damit wir besser disponieren können. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme, damit wir Sr. Hildegard in Angola wieder eine stattliche Spende zukommen lassen können.

Ilse Weinmann

Am Montag, 6. März 2017, um 19.30 Uhr, im kath. Pfarrhaus Hassel ergeht herzliche Einladung zum Bibelgespräch.

Am Freitag, 17. März 2017 findet in der kath. Kirche Hassel um 19.30 Uhr eine „Nacht der Lichter“ mit Taizé-Gesängen und Gebeten statt. Nähere Informationen im nächsten Pfarrbrief.

 

Vortrag der VHS Hassel über Mobbing

Der Hasseler Rechtsanwalt Dieter Grotjahn referierte und diskutierte bei der Veranstaltung der VHS-Nebenstelle Hassel im Rathaus über Mobbing. Etliche Interessenten waren gekommen, um sich zu informieren, welche rechtlichen Möglichkeiten es beim Mobbing gibt und wie man sich dagegen wehren kann. Nach dem Vortrag konnte man allgemeine, aber auch individuelle Fragen stellen.  „Vortrag der VHS Hassel über Mobbing“ weiterlesen

Projekt „Feuerwehr-AG“ gestartet

Am 02. Februar startete an der Gemeinschaftsschule Rohrbach die Feuerwehr-AG. Die Gemeinschaftsschule (GemS) Rohrbach ist eine freiwillige, ab dem kommenden Schuljahr gebundene Ganztagsschule und bietet speziell im Rahmen der Nachmittagsbetreuung nun auch eine Arbeitsgemeinschaft „Feuerwehr“ in Kooperation mit der Feuerwehr St.Ingbert an.

_mg_3564resize
Schulleiterin Susanne Fritz beim offiziellen Start der „Feuerwehr-AG“

Federführend geleitet wird das Projekt seitens der GemS Rohrbach von Georg Ames, Lehrer an der Gemeinschaftsschule und selbst aktiver Feuerwehrangehöriger. Er wird hierbei von zahlreichen Ausbildern aus allen St.Ingberter Löschbezirken unterstützt.

„Wir haben festgestellt, dass Kinder, die bereits in der Feuerwehr oder anderen zivilen Organisationen aktiv sind, ein gutes Sozialverhalten zeigen und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen“  –  Susanne Fritz, Schulleiterin

Wöchentlich am Donnerstagnachmittag werden nun zukünftig Schülerinnen und Schüler nicht nur Einblick in Ausbildung und Alltag der Feuerwehren erhalten, sondern können auch direkt mitmachen. So können die Schüler zukünftig die Ausrüstung, Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehr kennenlernen oder sich mit Leitern, Schläuchen und Funkgeräten beschäftigen. Darüber hinaus lernen sie die Zusammenhänge zwischen „Brennen“ und „Löschen“ oder erfahren neues über Rettungswege, Rauchmelder oder den Vorbeugenden Brandschutz. Eine richtige Abschlussübung vor den Osterferien darf natürlich auch nicht fehlen!

_mg_3568resize
interessierte Schülerinnen und Schüler

Nach der Gemeinschaftsschule Gersheim ist die Gemeinschaftsschule Rohrbach nun die zweite Schule des Saarpfalz-Kreises, die eine Projektgruppe Feuerwehr anbietet, darüber hinaus aber die einzigste Ganztagsschule mit fester Nachmittagsbetreuung. Durch die Feuerwehr-AG werden den Schülern neben Spaß und Kameradschaft auch soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Toleranz, Selbstvertrauen, Hilfsbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit vermittelt. „Wir haben festgestellt, dass Kinder, die bereits in der Feuerwehr oder anderen zivilen Organisationen aktiv sind, ein gutes Sozialverhalten zeigen und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen“, so die Schulleiterin Susanne Fritz. Das Interesse besteht, ließ sich nicht verbergen: Anfangs mit einer maximalen Schülerzahl von 20 geplant, wurde die Schulleitung regelrecht mit Anmeldungen überrannt. Da man niemanden benachteiligen wollte, werden sich nun ab Beginn des 2. Schulhalbjahres nun knapp 30 Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen beteilligen.

_mg_3575resize
der Stadtjugendbeauftragte Joachim Milz im Gespräch mit den Schülern

Bilder: Kreisverwaltung Saarpfalz-Kreis