Tragt ein Licht in die Welt

Der Familiennachmittag der Pfarreiengemeinschaft St. Martin (Rohrbach /Hassel/ Oberwürzbach) wurde wie im letzten Jahr sehr gut angenommen. Eingeladen waren Grundschule- und Kitakinder mit ihren Eltern. Dieses Mal wurde er unter dem Motto „Tragt ein Licht in die Welt“ in der Adventszeit durchgeführt.

Pfarrer Marcin Brylka, der mit Gemeindereferentin Christine Weberbauer den Nachmittag in der Hasseler Unterkirche eröffnete, verdeutlichte, wie man das Motto verstehen könnte: „Das Licht symbolisiert Hoffnung aus der Dunkelheit, Hoffnung für die Zukunft. Dunkelheit kann Bedrückendes wie Leid, Krieg oder Lebenskrisen bedeuten. Jesus Christus hat uns durch sein Leben, Werk und durch seinen Tod den Weg ins Licht gezeigt.“

An fünf Stationen zum Basteln wurde das Thema Licht von den Kindern umgesetzt: Ein Windlicht, ein Stern, eine Karte und eine Kerze aus Süßigkeiten wurden gestaltet, an der Gemeinschaftsstation konnte man auf einer groß gemalten Kerze seinen farbigen Händedruck verewigen. Der krönende Abschluss war der Gottesdienst, für den die Kinder der Kita Herz Jesu mit ihrer Leiterin Nina Rambaud eine Geschichte, realisiert durch ein Spiel, vorbereitet hatten. Es wurde aber nicht nur gemeinsam gebastelt, sondern in Gesprächen konnte man sich austauschen.

Das Team um den noch bis Ende 2015 bestehenden Pfarrgemeinderat, dessen Vorsitzende Margot Rinck ist, und Christine Weberbauer gestalteten die Vorbereitung bzw. den gemeinsamen Nachmittag. Die Bäckereien Anstadt aus Hassel, Schweitzer und Staut aus Rohrbach hatten Gebackenes für die Kleinen gespendet.

 

PfrKerzekind
webgemeinsam2 webgemeinsam3 webgemeinsam4 webstation5web2Jungswebstation4