95 Jahre katholischer Kirchenchor Herz Jesu Hassel

Der katholische Kirchenchor Herz Jesu, Hassel, feierte sein 95-jährges Bestehen.

Im Rahmen des Festes zu Ehren der heiligen Cäcilia, Patronin der Kirchenmusik, beging man auch sein 95jähriges Bestehen. Unter der Leitung von Matthias Golla, einem Streicherensemble und Röhrenglocken, an der Orgel begleitet von Francesco Bernasconi, sang der Chor in einem feierlichen Vorabendgottesdienst die „Missa Brevis in b“ von Christopher Tambling und das „Tu es Petrus“ von Theodor Dubois. Anschließend begab man sich zur weltlichen Feier in die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt zum gemeinsamen Abendessen. Dort begrüßte der erste Vorsitzende Manfred Bauer die Sängerinnen und Sänger mit ihren Partnern, Helfer und Gönner des Chores sowie Kaplan Valentine Acholonu. In einer Ansprache blickte der Vorsitzende zurück auf 95 Jahre Chorgeschichte.

1920 versammelten sich unter Leitung von Lehrer Henrich etwa 15 Männer und Frauen zur wöchentlichen Chorprobe im 1. Stock des Schulhauses. Der Chor wuchs und hatte 1923 unter der Leitung von Lehrer Schönsiegel bereits 30 Aktive, später 75 Stimmen. 1939 kam durch die kriegsbedingte Evakuierung der große Zusammenbruch. Erst 1940 wurde dann wieder regelmäßig geprobt. im Jahre 1950 übergab Lehrer Schönsiegel den Taktstock an Edgar Matheis, der mit wenigen Getreuen neu anfing. Im Jahre 1970, unter dem Vorsitz von Albert Bauer, nahm das Chorleben seine nahezu beibehaltene Form an. Dazu gehören die Jahresfahrt, das Sommerfest, die Familienwanderung, um nur einige der Aktivitäten zu benennen. Doch zur Hauptaufgabe des Chores gehört das Singen im kirchlichen Raum „Zur Ehre Gottes und zur Erbauung der Menschen“. wie schon zu Gründerzeiten.

Im weiteren Verlauf wurden Hans Scholz für 25-jährige und Antonia Koch für 40-jährige aktive Chormitgliedschaft geehrt. Der Vorsitzende Manfred Bauer und Kaplan Acholonu dankten für die Treue zum Chor, überreichten eine Urkunde und ein Präsent.

Bei guter Bewirtung verbrachte man noch gesellige Stunden in gemütlicher Runde (Text: Antonia Koch).

 

 

 

 

 

 

Tragt ein Licht in die Welt

Der Familiennachmittag der Pfarreiengemeinschaft St. Martin (Rohrbach /Hassel/ Oberwürzbach) wurde wie im letzten Jahr sehr gut angenommen. Eingeladen waren Grundschule- und Kitakinder mit ihren Eltern. Dieses Mal wurde er unter dem Motto „Tragt ein Licht in die Welt“ in der Adventszeit durchgeführt.

Pfarrer Marcin Brylka, der mit Gemeindereferentin Christine Weberbauer den Nachmittag in der Hasseler Unterkirche eröffnete, verdeutlichte, wie man das Motto verstehen könnte: „Das Licht symbolisiert Hoffnung aus der Dunkelheit, Hoffnung für die Zukunft. Dunkelheit kann Bedrückendes wie Leid, Krieg oder Lebenskrisen bedeuten. Jesus Christus hat uns durch sein Leben, Werk und durch seinen Tod den Weg ins Licht gezeigt.“

An fünf Stationen zum Basteln wurde das Thema Licht von den Kindern umgesetzt: Ein Windlicht, ein Stern, eine Karte und eine Kerze aus Süßigkeiten wurden gestaltet, an der Gemeinschaftsstation konnte man auf einer groß gemalten Kerze seinen farbigen Händedruck verewigen. Der krönende Abschluss war der Gottesdienst, für den die Kinder der Kita Herz Jesu mit ihrer Leiterin Nina Rambaud eine Geschichte, realisiert durch ein Spiel, vorbereitet hatten. Es wurde aber nicht nur gemeinsam gebastelt, sondern in Gesprächen konnte man sich austauschen.

Das Team um den noch bis Ende 2015 bestehenden Pfarrgemeinderat, dessen Vorsitzende Margot Rinck ist, und Christine Weberbauer gestalteten die Vorbereitung bzw. den gemeinsamen Nachmittag. Die Bäckereien Anstadt aus Hassel, Schweitzer und Staut aus Rohrbach hatten Gebackenes für die Kleinen gespendet.

 

PfrKerzekind
webgemeinsam2 webgemeinsam3 webgemeinsam4 webstation5web2Jungswebstation4

Termine des K.C.H.


03.01.2016 –  Neujahrsempfang mit Ordensverleihung im Evangelischen Gemeindezentrum ab 16.11 Uhr; Einladung ergeht an alle Mitglieder und ihre Angehörigen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
30.01.2016 – Kappensitzung in der Eisenberghalle Hassel ab 19.11Uhr; der Kartenvorverkauf für die Kappensitzung am 30. Januar in der Eisenberghalle ist am 16.1. von 10 bis 12 Uhr in der Ortsverwaltungsstelle. Die Karten kosten 11 Euro. Restkarten gibt es im Café am Markt.

Weihnachtsmarkt Hassel: klein, aber fein!

Zum 21. Mal wurde der Hasseler Weihnachtsmarkt vom Ortsrat und der Arbeitsgemeinschaft der Vereine durchgeführt, die Holzhäuschen vorm Rathaus waren weihnachtlich geschmückt, eines kreativer als das andere.  Wieder hatten sich viele Hasseler Vereine und Institutionen daran beteiligt, so die Fußballer der SGH, der Kuckuckschor, der Karnevalsclub, die evangelische und katholische Kirchengemeinde,  der FC Wiesental, der Bärenclub, die Kreissparkasse und der Laden. Zahlreiche Privatpersonen schlossen sich an. Im Rathaus konnte man sehr schöne Näharbeiten, Gestricktes und Gehäkeltes bewundern. Dazu kam kreative Kartengestaltung, Edelsteinschmuck, handgenähte Bären, Stofftiere, handgemachte Holzlaternen und vieles andere mehr. „Weihnachtsmarkt Hassel: klein, aber fein!“ weiterlesen

Ortsrat diskutiert über Parksituation vor der KiTa Herz-Jesu

Bestimmendes Thema in der Hasseler Ortsratssitzung vom 8. Dezember 2015 war die Parksituation vor der Katholischen Kindertagesstätte Herz-Jesu in der Luisenstraße. Daneben wurden Zuschüsse an Hasseler Vereine bewilligt und noch einmal die fehlende Umsetzung der Umbaumaßnahmen im Eingangsbereich der Eisenbergschule erörtert. „Ortsrat diskutiert über Parksituation vor der KiTa Herz-Jesu“ weiterlesen

Gemeinsamer Familiennachmittag der Pfarreiengemeinschaft St. Martin am 19.12.

Zu einem gemeinsamen Familiennachmittag unter dem Motto „Tragt in die Welt nun ein Licht“  lädt die Pfarreiengemeinschaft St. Martin (Rohrbach, Hassel, Oberwürzbach) alle Kindergarten- und Grundschulkinder aus Rohrbach, Hassel und Oberwürzbach mit ihren Familien ein. Die Veranstaltung beginnt um 14:30 Uhr. Das Fest wird mit einem Familiengottesdienst um 17:30 Uhr beendet. Die Veranstaltung findet in der Unterkirche der Pfarrei Herz Jesu Hassel, Blumenstraße 7, statt. Es soll ein schöner Nachmittag mit vielen Aktionen für die ganze Familie werden. Bringt gute Laune und Offenheit für Neues mit! Lasst euch überraschen! Den Rest erledigen wir. Wir freuen uns auf euch!

Foto vom letzten Familiennachmittag: Christa Strobel

webbacken2